Abschied von Pfarrer Weller - Webseite der Kolpingsfamilie Mülheim

Kolpingsfamilie Mülheim
Direkt zum Seiteninhalt
Archiv > 2022
„Weide meine Schafe, weide meine Lämmer“
Alois Weller blieb als Priester seiner „Herde“ eng verbunden

Am 10. Mai 2022 feierte er für eine ehrenamtlich Engagierte aus Mülheim den Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung. Er war kaum zu verstehen. Seine Stimme war heiser und setzte zuweilen aus. Das wichtigste Instrument eines Priesters, seine Stimme, war fast zum Erliegen gekommen. Man hatte ihm von diesem Einsatz aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme abgeraten. Das ließ er aber nicht gelten. Von seinem letzten Liebesdienst für die Verstorbene war er nicht abzubringen. Er musste das ehrenamtliche Engagement dieser Person würdigen. Es war leider seine letzte kirchliche Amtshandlung.
 
Danach verbrachte er die weiteren Tage seines Lebens im Krankenhaus, bis er am Fronleichnamsfest verstarb.
 
Alois Weller war über 25 Jahre Pfarrer in Mülheim und Urmitz/Bahnhof, als er auf dem Pfarrfest um die Mülheimer Kirche im September 2009 mit einem großen Zapfenstreich verabschiedet wurde. Es war ein beeindruckendes Fest, das die Beliebtheit dieser Person zum Ausdruck brachte. Selbst der Himmel vergoss Tränen, als der MGF Cäcilia 1847, durch einen plötzlichen Platzregen überrascht, sein Abschiedsständchen vortrug.
10.11.2022
Zurück zum Seiteninhalt